Die „Soldaten-Riester“

Willkommen zum ersten Beitrag der Reihe #Abzurwahrheit!

Heute geht es um das Thema “ Soldaten-Riester „.

Zuerst möchte ich dir erklären, warum Fake-News dieser Art existieren. In Deutschland gibt es eine ganze Reihe von Beratern, die sich auf das Klientel des Soldaten spezialisiert haben. Diese Berater sind fast ausschließlich Vertreter, deren oberstes Ziel es ist, Geld zu verdienen. Die Interessen des Kunden stehen nicht an erster Stelle. Um Produkte zu verkaufen und dir schmackhafter zu machen, werden viele Unwahrheiten erzählt. Eine Riester-Rente ist eine von vielen Möglichkeiten der Altersvorsorge.  Wichtig für dich zu wissen ist, dass bei der Vermittlung von Riester-Verträgen sehr hohe Provisionen an den Berater gezahlt werden. Die meisten „Soldatenberater“ zeigen dir gar keine Alternative zur Riester-Rente, da sie dann weniger verdienen würden. Zudem können sie aufgrund ihrer Qualifikation gar keine Lösungen abseits von Versicherungen anbieten.

Falschaussage 1

Es gibt eine „Soldaten-Riester“

So wird behauptet, dass du unbedingt eine Soldaten-Riester brauchst, da du dann eine „Soldatenförderung“ bekommst. Es gibt eine staatliche Förderung für Riester-Verträge. Sie setzt sich wie folgt zusammen:

  • Grundzulage pro Jahr: 154€
  • Kinderzulage pro Kind pro Jahr: 300€
  • Steuervorteil

Die Förderung ist immer gleich hoch, unabhängig davon, ob du Soldat bist oder nicht. Es gibt keine „Soldaten-Förderung“ und auch keine „Soldaten-Riester“. Hier handelt es sich um frei erfundene Verkaufsargumente.

Falschaussage 2

Die Förderung wird zum Ende der Dienstzeit ausgezahlt

Hierzu ein kurzes Rechenbeispiel:
Du bist SaZ 12, 1 Kind, und hast deine gesamte Dienstzeit monatlich 150€ in deine Riester-Rente gezahlt.
  • Grundzulage 154€ x 12 = 1.848€
  • Kinderzulage 300€ x 12 = 3.600€
  • Steuervorteil 600€ x 12 = 7.200€

Die 12.648€ werden dir nach Dienstzeitende natürlich nicht ausgezahlt! Die Förderung verbleibt in deinem Depot und wird erst zum Ablauf der Versicherung, meist mit dem 65. Lebensjahr, ausgezahlt. Der Steuervorteil kommt dir bei deiner jährlichen Steuererklärung zu Gute. Kündigst du aus finanziellen Gründen vor Ablauf der Versicherung, musst du die gesamte Förderung und den Steuervorteil zurückzahlen.

Falschaussage 3

Du musst die Förderung über deinen Spieß / dein GeZi beantragen

Angenommen du hast schon eine Riester-Rente und sitzt bei einem dieser Berater. Dann verdient der Berater nur Geld, wenn er dich dazu bewegt, deinen alten Vertrag (mit Verlust) zu kündigen und einen neuen abzuschließen.
„Bekommst du mit deiner aktuellen Riester-Rente die Soldatenförderung? Hast du die denn bei deinem Spieß / GeZi beantragt?“

Natürlich hast du bei deinem Spieß nichts beantragt, da es nichts zu beantragen gibt. Es handelt sich nur um eine Verkaufsstrategie, um deinen alten Vertrag zu kündigen.

Fazit

Lass dich unabhängig zum Thema Vorsorge beraten! Lass dir die Vor- und Nachteile einer Riester-Rente zeigen! Lass dir Alternativen zur Vorsorge, auch abseits von Versicherungen zeigen! Falle nicht auf faule Verkaufs-Tricks rein!

Fragen zum Thema?
Ich freue mich auf deine Nachricht!
Henry Werner
Henry Werner
soldatenberatung@henrywerner.de

Mein Name: Henry Werner. Ich bin 1994 in Cottbus geboren, wo ich bis heute lebe. Im Alter von 18 Jahren bin ich nach dem Abitur direkt in die Laufbahn der Offiziere bei der Bundeswehr eingestiegen und studierte dort Wirtschafts- und Organisationswissenschaften an der Universität der Bundeswehr in München. Mein Ziel für die Zukunft ist es, jedermann eine gute, unabhängige Beratung zu bieten.